Online Lesenacht – Folgen 1 – 14

=> Folge 3

Man kann ja nicht bestreiten, dass es überwiegend Männer sind, die Kriege anzetteln und fremde Völker vernichten, von den anderen Härten, die sie in die Welt setzen, einmal abgesehen. Meiner Meinung nach sollten Frauen aufhören, mit den Männern zu fraternisieren. Erst recht sollten sie die schädlichen Gewohnheiten der Männer nicht nachahmen. Wenn sie die Einflüsse des Mondes stärken, wird die Welt wieder wärmer. Damit meine ich nicht die Hinwendung zur Esoterik, deren Wärme rasch verkümmert.

Im Dorf hat man mir gesagt, dass die dünne Schneedecke seit vorgestern liegt. Zweimal sind Sonne und Nachtfrost drübergegangen. Deshalb knackt und knistert es so, wenn wir übers Gras gehen. Tiefer im Tal wird Pulverschnee liegen. Das Tal hat um diese Jahreszeit wenig Sonne.

Leider müssen wir ab und zu hinter einander gehen, doch wo der Pfad breit genug ist, unterhalten wir uns ein bisschen. Halte mal unsere Pechfackeln, dann zünde ich sie an. Zum Glück habe ich mir letztens ein Sturmfeuerzeug gekauft. Der Wind ist eisig, oder? Und wie es in den Bäumen rauscht!

Wenn man in der
Stadt wohnt, erlebt man selten, weit und breit kein Licht zu sehen. Wir laufen unter einem klaren Nachthimmel. Es gibt keine Lichtverschmutzung, wie die Astronomen sagen. Hoffentlich achten alle darauf, die Fackeln seitlich zu halten. Es wäre übertrieben viel Licht, wenn wir einen von uns anzünden.

Die Sportler haben wieder was gefunden, fürchte ich. Ehrlich, diese Kerle erstaunen mich immer wieder. Was wollen sie mit dem mumifizierten Kadaver eines Hasen? Egal, rein in die Tonne.

Coster, Nebenmann und ich
sind überein gekommen, dass wir mit Zeitreisetheorien nichts am Hut haben wollen. Man könnte das Jahr 21346 nicht mit einer Zeitmaschine bereisen. Die Hinfahrt ginge vielleicht. Willst du hin und zurück, würdest du dir bei Hinreise und Rückreise selber im Weg stehen. Du könntest dir sozusagen selbst die Hand schütteln, ihr kämt aber nicht aneinander vorbei.
Wir verfolgen eine andere Idee.

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

441 Kommentare zu Online Lesenacht – Folgen 1 – 14

  1. Pingback: Lesenächte – Rückblick und Ausblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.