Schlagwort-Archive: Leben

Teppichhaus-Trendmesser 2015

(aus den Tiefen des neuerdings stark erweiterten Teppichhauslagers gehoben – bearbeitet und aktualisiert)

Veröffentlicht unter dAdA lebt | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Thomas Haendly – Stilist über den Tod hinaus

Am Samstag um 13 Uhr war ich in Aachen bei der Trauerfeier für meinen guten Freund und Vertrauten Thomas Haendly. Obwohl er den Freitod gewählt hatte und folglich in der Diktion der katholischen Kirche ein “Selbstmörrrder” ist, fand die Trauerfeier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ethnologie des Alltags, Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , , , , | 22 Kommentare

Ich wäre so gern Vorsitzender meiner selbst

In China gibt es manches, was es bei uns nicht gibt. Umgekehrt ist es natürlich genauso. In China gibt es beispielsweise den Spruch nicht: „Was kümmert mich, ob in China ein Sack Reis umfällt“. Jedenfalls habe ich gehört, dass man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kopfkino | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Vakantie, vakantie – Treppe zur Selbstbestimmung

Gut 35 Jahre zurück, Föppes, Pierro und ich, wir stehen auf dem Bahnsteig unseres Dorfes und warten auf den Zug. Man erreicht den Bahnsteig durch einen hässlichen Tunnel. Dort sah ich damals mein bis heute liebstes Graffito. Rechts an der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , , , , , | 27 Kommentare

Per Handorakel über Bahngleise durch Universen

Der Mann schräg gegenüber hat einen Kopfhörer aufgesetzt und guckt sich auf seinem Notebook einen Film an. Die junge Frau nebenan liest ein Buch, und ich schaue aus dem Fenster des Inter City nach Köln und hänge meinen Gedanken nach. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , , , , , | 61 Kommentare

Kleine Psychopathologie des Hundebesitzers

Ein Alltagsrätsel: Was treibt viele Hundebesitzer dazu, ihre Hunde auf Kinderspielplätze zu führen? Ist es ein tief verwurzelter Hang zum Anarchismus, ein innerer Widerstand gegen die in unserer Gesellschaft allgegenwärtigen Gebote und Verbote? Das wäre nachvollziehbar. Aber könnten die rebellischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , , , , | 59 Kommentare

Zigarettenpausen können auch ihr Gutes haben

„Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage”, so enden viele Märchen. Ich habe als Kind nie verstanden, was das heißt. Darum habe ich mir immer wieder gewünscht, dieses anhaltende Glück würde mal in einem Märchen entfaltet wie ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , , , , | 53 Kommentare

In meinem Bügeleisen ist beinahe Vollmond

Die Leine hat zu wenig Wasser. Warum Leinen überhaupt Wasser haben sollten? Ich könnte mir vorstellen, dass Wasser eine Leine geschmeidig macht, will aber nicht deswegen diskutieren, denn ich meine sowieso den Fluss, der Hannover durchströmt. Hinter dem Leinewehr zeigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , , , , , | 27 Kommentare

Mai 2009 – Bewegende Impressionen

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Ethnologie des Alltags (1) – Ich gehe einkaufen

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , | 47 Kommentare