Teppichhaus-Trendmesser 2015



(aus den Tiefen des neuerdings stark erweiterten Teppichhauslagers gehoben – bearbeitet und aktualisiert)

Dieser Beitrag wurde unter dAdA lebt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten auf Teppichhaus-Trendmesser 2015

  1. Wir alten Säcken werden alles geben, damit das Internet frei bleibt von diesem nichtsnutzigen Nachwuchs, der uns von unseren mühsam erkämpften Logenplätzen drängen möchte.

    Bravo, Trendmesser, schneide weiter so messerscharf!

    • Als ich eben in deinem Kommentar las: “Bloggen ist Balsam für die Seelen älterer Herren”, da dachte ich mir, ja, aber wie lange noch? Das junge Volk pocht schon an die Tür. Selbst bei Harald Schmitt oder wie der Mann heißt.

  2. Klasse,sehr gut.
    Deine Befürchtung wird übrigens unberechtigt sein, man braucht doch das Wissen der Alten!

  3. Krieg der Generationen?

    Ne, ne mein Lieber,
    du vermittelst doch immer wieder Dialog der Generationen der generationenübergreifende Kooperation erkennen lässt.
    Mal explizit, mal beiläufig.

    Und ich kann mich dem Sonnenschein nur anschließen:
    Ihr Alten übernehmt eine wichtige Rolle als Zeitzeugen, die historische Ereignisse über persönliche Erfahrung vermitteln.

    Feine Arbeit!
    Juleika

    • Ja, meine liebe Juleika, das Internet erleichtert einen “Dialog der Generationen”. Und es wird selbst jeden Tag älter.

      Danke fürs Lob.
      Jules
      (ach, ich bin schon wieder einen Tag älter. Geht das anderen auch so?)

  4. Tumult! Sehr schön, lieber Jules.
    Als Angehörige einer irgendwie mittleren Generation suche ich immer noch nach dem web 1.5, um mich dort häuslich nieder zu lassen. Kann das bitte mal jemand erfinden?

  5. Wie bitte? Jetzt wird mir alles klar, wohin das führt. Datenstau auf Highways der Bits und Bytes. :(

  6. wir mischen dann als neue alte das Internet auf und überlassen der Jugend als Ausgleich den Musikantenstadl, die ‘yellow press’ und das Privatfernsehn. ;)
    Damit kämen wir auch zur generationsübergreifenden Verständigung weil die Jugend dann mal die Themen der Alten kennenlernt ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>