Archiv des Autors: trithemius

Es erwischt die Besten – Rapper Ramon H. ist tot – Ein Nachruf von Volontär Hanno P. Schmock

Genau ein Jahr nach David Bowie ist am 10. Januar wieder ein Wegbereiter der Popkultur von uns gegangen. Ex-Bundespräsident Ramon Herzog ist tot. Viele loben ihn, aber vergessen oft das Beste. Das beste an ihm war lange Zeit nämlich seine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zirkus schlechten Geschmacks | Hinterlasse einen Kommentar

Mensch im Mantel – Über drinnen und draußen

„Hyggelig“ ist das dänische Wort für Gemütlichkeit. Die Entsprechung im Deutschen wäre „heimelig“, aber anders als heimelig ist hyggelig ein nationales Stereotyp der Dänen. Man möchte die Nordleute fast beneiden, denn hyggelig lebt vom Kontrast zwischen warmen Stuben und einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kopfkino | Hinterlasse einen Kommentar

Bücher aus der Wäscherei – Ein Bäcker auf Hausbesuch

Wäscherei Funk Wie man sich denken kann, wurde die Wäscherei Funk von der Familie Funk betrieben. Die Tochter Monika Funk war in meiner Volksschulklasse. Sie hatte flammenrote Haare. Um die rothaarige Monika Funk geht es jedoch gar nicht. Sie hielt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ethnologie des Alltags | 1 Kommentar

Retro total – Über die bald mögliche Simultanität der Zeiten und wie sie das Ende der Menschheit bringt

Wie derzeit das Akustische und Visuelle vergangener Zeiten sehr genau reproduziert werden kann, zeigen Schallplatte und Film aus den 1960-er Jahren. Wie heute sogar dreidimensionale Klänge und Bildwelten sich digital speichern lassen und jederzeit reproduzierbar sind, so könnte es eines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kopfkino | Hinterlasse einen Kommentar

Schlafmanntaste schmerzlich vermisst

Die Kanäle des Privatfernsehens verschmähe ich aus Gründen der Psychohygiene und glaube mich deshalb geschützt. Die Gefahr, dass mir Jauche oder Gekröse in die Stube schwappt, ist gering. Doch letztens habe ich mir eine Kabarettsendung auf SWR angesehen. Es trat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zirkus schlechten Geschmacks | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Coster im Indikativ – Mentalcoach Kaffeemühlchen

Als er elf Jahr alt war, sei er jeden Morgen mit Herzrasen in die Schule gegangen, sagte Jeremias Coster, der dubiose Professor für Pataphysik und Leiter des Instituts für Nachrichtengeräte an der Technischen Hochschule Aachen. Nein, er habe nicht an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pataphysik mit Socken, Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tut muhen – Konsumentenverachtung in Plastikflaschen

Wird Radio nur von Doofen gehört? Die Radiowerber scheinen das zu denken und reimen: „Ganz Deutschland nur das eine tut, es sucht die Müllermilch, die muht.“ Ein Kinderreim, vorgetragen von der sich überschlagenden Stimme eines Irrsinnigen, untermalt vom Muhen einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zirkus schlechten Geschmacks | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggeburtstag im Teestübchen

Bitte klicken

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die zitternden Hände zweier Läufer

In seinem Essay Moderne Etymologie benutzt der Sprachphilosoph Fritz Mauthner folgendes Beispiel der Unmöglichkeit, sich mit der Etymologie dem Ursprung der Sprache zu nähern. “Es ist, als ob die zitternde Hand eines laufenden Menschen den Faden in die Nadel einfädeln … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Experimente | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Ein Sommer auf der Insel Texel und ein seltsames Zusammentreffen von Ereignissen

Die Geschichte beginnt auf den Tag genau heute vor zehn Jahren. Der 25. Juni 2006 war ein Sonntag. An diesem Tag besuchte der „europaweit gefürchtete Kunst-Attentäter Hans-Joachim Bohlmann“ (der Spiegel) das Amsterdamer Rijksmuseum. Er spritzte Feuerzeugbenzin auf das 2,3 x … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mein surrealer Alltag | Hinterlasse einen Kommentar