Schlagwort-Archive: Studio Brussel

Volontär Schmocks Trendkompass – alles selbstgenäht

Heute war in meinem Spam-Ordner eine Mail mit dem Betreff „wichtig“. Ich habe sie unbesehen gelöscht. Armes Wort. Es hat es immer schwer gehabt. Ist es doch schon früh verwaist. Das Adjektiv „wichtig“ stammt ab von dem im Mittelhochdeutschen untergegangenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Trendkompass | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Schmocks Trendkompass – WM-Fiebersenkung

Damals hat die halbe Nation hinter dem Fernseher gestanden. (Franz Beckenbauer) BILD, das Zentralorgan für die allgemeine Befindlichkeit, hat ja schon letztens mit einer kostenlosen Lieferung alle deutschen Haushalte mit dem “WM-Fieber” infizieren wollen. Davon haben sich die zahlreichen Verächter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Trendkompass | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

Surrealer Autoalltag – Schwiegermutter auf der Rückbank

Foto und Gifanimation: Trithemius Der flämische Radiosender Studio Brussel unterbricht sein Musikprogramm regelmäßig für Staumeldungen, ja zur rush hour haben die Moderationen einen Sidekick nur für Verkehrsdurchsagen. Immer wieder kommt es zu Staus von mehreren hundert Kilometern. Die Tatsache der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mein surrealer Alltag | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

Weihnachten steht rum – kann das weg?

„De warmste week“ des belgischen Musiksenders Studio Brussel dauerte vom 17. bis 24. Dezember. Unter dem Motto „Music for Life“ campierten drei Moderatoren, ihre Redakteure und Techniker auf dem Freizeitgelände „De Schorre“ in der flämischen Gemeinde Boom in einem Zeltdorf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ethnologie des Alltags | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Die Berliner Sonne geht früh auf und unter

Um 17 Uhr ist es derzeit stockfinster in Hannover. Dagegen hat in Brüssel die Dämmerung kaum begonnen wie der Screenshot von der Webcam des Musiksenders Studio Brussel zeigt (zu sehen am Fenster im Hintergrund). Eine einheitliche Zeitzone von Hannover bis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schrift - Sprache - Medien | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare

Nieuw! Sensatie! Verlichting in Tapijthuis Trithemius

Die niederländische Sprache wird in Deutschland oft belächelt. Schon Lichtenberg spottete: „Der Esel kommt mir vor wie ein Pferd ins Holländische übersetzt“. Von den vielen Wörtern anderer Sprachen, die in den deutschen Wortschatz eingedrungen sind, gibt es in neuerer Zeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schrift - Sprache - Medien, Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , , , , , | 17 Kommentare

Trithemius übersetzt Niederländisch-Deutsch

Der Nachrichtensprecher auf Studio Brüssel (StuBru) kommentiert unser Herbstwetter: “Het sonnetje schijnt op het bolletje“ Wörtllich: Das Sönnchen scheint aufs Bällchen/Kügelchen. Sinngemäß und wegen des Reims: Das Sönnchen scheint aufs Bömbchen. Sonniger Teppichhaus-Musiktipp Regina Spektor Регина Ильинична Спектор Hotel Song

Veröffentlicht unter Teppichhaus-News | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Tridihee joo di hee joo – Radiosprecherin verjagt den Lenz

Der Lenz will und will nicht kommen. Wie bewachtes Wasser nicht kocht, so schadet es erkennbar, wenn man dem Frühling vorzeitig Lieder singt wie die Radio-Moderatorin Linde Merckpoel des flämischen Musiksenders Studio Brussel. Folge: Neuschnee und Minusgrade. “Verschrikkelijk! It’s not … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dAdA lebt | Verschlagwortet mit , , , , | 19 Kommentare

1a Nasenreinigung im Radio – Spasss im Teppichhaus

Die Musik im Teppichhaus kommt seit Jahren aus dem flämischen Musiksender Studio Brussel. Die Bilder stammen von der Webcam im Studio. Falls Kinder zusehen: Gefährlicher Stunt – nicht nachmachen!

Veröffentlicht unter dAdA lebt | Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare

Okay, Ça va – Über die Bedeutung kleiner Wörter

Okay ist eines der bekanntesten Wörter der Welt, gehört zu den Internationalismen wie Hotel und Taxi. Vermutlich stammt es aus dem Amerikanischen, aber seine Herkunft ist dunkel. Wikipedia gibt allein zehn mögliche Etymologien an. Nur Otto Krafft kann der Urheber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schrift - Sprache - Medien | Verschlagwortet mit , , , | 15 Kommentare