Frau Nettesheim zwingt mir ein Gespräch auf

Frau Nettesheim
Was bedeutet eigentlich 20 Punkt kompress, Trithemius?

Trithemius
Nehmen Sie Rücksicht auf meinen Zustand und machen Sie mir keine unnütze Arbeit mit Ihrer didaktischen Fragerei.

Frau Nettesheim
Armer schwarzer Kater! Wenn Sie so krank sind, sollten Sie im Bett bleiben.

Trithemius

Witzig! Wer erledigt dann meinen Alltagskram, einkaufen und so?

Frau Nettesheim
Bitten Sie doch wen um Hilfe!

Trithemius

Kann ich nicht.

Frau Nettesheim
Sie meinen, die Krankheitserreger, die sie mit sich herumschleppen, verbieten es Ihnen und zwingen Sie in den Supermarkt, weil sie einen neuen Wirt brauchen, nachdem sie den alten völlig heruntergewirtschaftet haben.

Trithemius

Wie bitte? Jetzt werden Sie auch noch unverschämt.

Frau Nettesheim
Haben Sie selbst schon beschrieben: „Vermutlich im Supermarkt fing ich mir eine Erkältung ein, wo die Leute die Lebensmittel rundum behusten, weil sie den Einkaufswagen mit beiden Händen schieben müssen. Die fehlende Hand ist natürlich nur ein Vorwand, denn eigentlich handelt es sich beim ungehemmten Schnäuzen, Prusten und Husten um eine archaische Form der Mitteilung. Irgendwann in grauer Vorzeit haben Viren und Bakterien nur jene Wirtsträger überleben lassen, die das Bedürfnis haben, auch die übelste Pestilenz mit anderen zu teilen. Auf diese Weise wurde der Mensch zum Sozialwesen.“

Trithemius

Das Weib redet mich mit meinen eigenen Worten an die Wand. Sie stammen von Januar 2009. Seitdem bin ich nicht mehr erkältet gewesen, war mithin nicht an der sozialen Mikrobenverbreitung beteiligt. Die Textstelle hätte übrigens genau die Länge für das neue Format 20 Punkt kompress.

Frau Nettesheim
Aha, er kommt zur Sache.

Trithemius

20 Punkt ist die Schriftgröße, wobei es eigentlich nur 20 Pica sind. Die Schriftgröße 20 Punkt heißt „Text“ (lat. texere ‚weben‘, ‚flechten‘). Kompress bedeutet in typografischer Fachsprache, dass zwischen den Zeilen kein Abstand ist. Aber ich zwinge mich auch, den Text so stark zu komprimieren wie möglich. Uff. Reicht das, Mutter Grausam?

Frau Nettesheim
Oja. Vielen Dank. Ich bin bedient.

Dieser Beitrag wurde unter Frau Nettesheim, Teppichhaus Intern abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Frau Nettesheim zwingt mir ein Gespräch auf

  1. Aha. Jetzt hab ich auch verstanden, warum der Text so aussah, wie er aussah. Und warum er sich nicht so gut lesen ließ. Obwohl ich dem Layout nicht absprechen kann, dass er den Text verstärkt hatte.

    • trithemius

      Du hast Recht, kompress ist schwerer zu lesen als durchschossener Text. Ich wollte halt mal was Neues ausprobieren, wobei die engen formalen Vorgaben durchaus produktiv sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>