In einer stillen Sommernacht (3)

Einmal hörte ich ein Moped durch die Nacht knattern. Es war eine stille Sommernacht, eine laue Sommernacht, in der man bei offenem Fenster schläft. Aber ich habe nicht geschlafen, sondern hörte das Moped durch die Nacht knattern. „Knattern“ ist ein onomatopoetisches Wort, was auf gut Deutsch „lautmalend“ bedeutet. Gut Deutsch ist doch immer noch am besten. Wie das Moped durch die Nacht fuhr, das war eigentlich nicht „knattern“ zu nennen. Es gibt in der gesamten Onomatopoesie des Deutschen kein Wort, das den Lärm eines Mopeds in einer stillen Sommernacht zuverlässig abbildet, vielmehr lautmalt. Oder weißt du eines?

Ich kannte einen Mann, der nannte Mopeds immer nur verächtlich „Heuldinger“. Er sprach aber Platt, das heißt Ripuarisch, und sagte „Hüüldinger“. Lässt sich sagen, dass dieses Moped, das wir in der stillen Sommernacht hören, durch die Nacht hüült? Stell dir so einen Mittelton zwischen Knattern und Hüülen vor. Hörst du das? – Lauter! – L a u t e r ! – L A U T E R ! „Zwiebackfräse“ heißt so ein Gefährt in Österreich, wie mir ein Kollege aus Österreich mitteilte. Das Wort veranschauliche »veranhörliche« recht eindrücklich den Sound, den ein aufgedrehtes (Zweitakt-)Moped hervorbringt: als würde Zwieback gefräst.

Es kann passieren, dass auch Naturerscheinungen die nächtliche Ruhe stören und viel schlimmer empfunden werden als ein vorbeifahrendes Moped. Nämlich immer im Sommer, wenn es draußen warm ist, dann fliegen sie zu Scharen in der Luft herum und landen über kurz oder lang in den Schlafzimmern der Leute: Brummer. Im Gegensatz zum Moped ist der Brummer nicht nur in seiner Geräuschentfaltung ein Onomatopoet, er trägt ihn sogar im Namen. Der Brummer brummt. Auch der Brummer kann, wenn man schlafen will, ein lästiger Geselle sein, denn gerade wo er doch wieder hinaus will und auf die Fensterscheibe zufliegt, deren Sinn er nicht versteht und deshalb dagegen fliegt, entwickelt er dieses extrem laute Brummen, das mit einem leisen Schnippen endet und sofort von Neuem beginnt. Da kann man nur froh sein, nicht zu schlafen und dieses auch nicht vorzuhaben. Nicht nur dieser Brummer ist reine Onomatopoesie. Weil es hier um das nächtliche Moped gehen soll und den Mann, der draufgesessen, verweise ich auf das Niederländische, wo Mopeds ebenfalls Brommer oder Bromfiets heißen.

Wir hören den nächtlichen Brommer. Das ist auf Deutsch eine Zwiebackfräse, ein Moped oder auch Hüülding. Es dauert ewig, bis dieser unangenehme Ton sich verliert in den Weiten der Inneren Mongolei und Ruhe einkehrt in die Sommernacht, in der wir noch nicht wieder schlafen. Wir denken an den Mann auf dem Hüülding. Wer mag er gewesen sein?

Der Mann auf dem Moped (1)

Im Jargon der Biker heißt ja auch ein schweres Motorrad „Moped“. Ein solches Moped war das Gefährt nicht, das durch die laue Sommernacht knatterte. Der darauf saß, trug auch keine alberne ärmellose Kutte wie diese nichtswürdigen Mitglieder einer Motorradgang, sondern einen abgerissenen Lodenmantel. Er fuhr auch nicht nur so zum Spaß umher und dachte keinesfalls, ach wie herrlich mein Moped die Stille der Nacht durchfräst. Es war ihm vielmehr peinlich, die Nachtruhe zu stören, und er spürte förmlich die bösen Gedanken der Menschen, denen er unabsichtlich den Schlaf raubte. Fast war es ihm als würden die leisen Verwünschungen und Flüche ihn wie kräftiger Rückenwind gen Osten treiben.Das alles machte ihm trübe Gedanken. Mit der Linken schlug der Mann erneut den Kragen hoch, den der Fahrtwind wieder heruntergeblasen hatte. Wenn er bloß nicht so dringend …

Was? Schreib drei bis fünf Sätze weiter Richtung Osten, aber ohne zu rasen…
Dabei soll eine kleine Erzählung herauskommen, mit eingebauten Ideen der Mitautoren. Damit der Text stilistisch einheitlich ist, redigiere ich ihn. Bitte beim Thema bleiben. Im Mittelpunkt sitzt jetzt der Mann auf dem Moped.

Dieser Beitrag wurde unter Kopfkino abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu In einer stillen Sommernacht (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.