“Eins, zwei, drei!” Der Udo singt für seine geliebte Führerin

Pressekonferenz. Wir hören aus dem Off Herrn Udo van Kampen, ZDF-Reporter und Leiter des ZDF-Studios in Brüssel. Es handelt sich vermutlich um seinen Bewerbungsgesang für das Amt des Lobhudlers der Bundeskanzlerin. Noch wird er aber nicht von der Bundesregierung bezahlt, sondern von den Zwangsgebührenzahlern der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.

Die Nachrichtenagentur Reuters hat diese Sternstunde des kriecherischen Journalismus (kotz, würg) im Video dokumentiert.

“♫ So geht der Udo, der Udo der geht so … ♫”

Dieser Beitrag wurde unter Zirkus schlechten Geschmacks abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf “Eins, zwei, drei!” Der Udo singt für seine geliebte Führerin

  1. Lo

    “Drum singe,wem Gesang gegeben. Böse Menschen haben ein Radio”
    ;-)

    • trithemius

      “Singe, wem Gesang gegeben, // In dem deutschen Dichterwald! // Das ist Freude, das ist Leben // Wenn’s von allen Zweigen schallt.” Ludwig Uhland hat den peinliche Singsang von Udo van Kampen nicht voraussehen können.

  2. iGing

    W o h i n ließ sie ihn denn befördern?

    • trithemius

      Mal abwarten, was ihm der Gesang einbringt. Der ehemalige ZDF- “heute”-Moderator Steffen Seibert ist ja noch im Weg. Außerdem ist er viel smarter.

  3. trithemius

    An den bisherigen Reaktionen lese ich ab, dass der distanzlose Vorgang nicht kritisch gesehen wird. Dazu verweise ich auf den Artikel in der SZ:http://www.sueddeutsche.de/medien/zdf-mann-singt-fuer-merkel-zwischen-naehe-und-distanz-1.2050806

    • iGing

      Nicht kritisch gesehen? Woran lesen Sie das ab? Peinlicher ging’s ja nicht, da spart man sich doch lieber jeden Kommentar. Das fand Frau Merkel ja wohl übrigens auch. Sich letztendlich doch zu bedanken, war ein Akt der Höflichkeit, mit der sie dieser danebengegangenen Hätschelei am elegantesten ein Ende setzen konnte. Das ist gelungen und da empfand ich sogar echten Respekt für sie; solche Art Souveränität mag ich dann doch.

      • trithemius

        Oh! Bitte verzeihen Sie einem Voreiligen! Dann habe ich Ihren ersten Kommentar leider falsch interpretiert.

        PS. Ja, die Merkelin bewies erstaunliche Souveränität.
        Thomas Bernhard hätte geschossen.

  4. frau merkels lachen ist mir die größte freude überhaupt. so eine tolle frau, entschlusskräftig bis zum excess – fachkundig, unabhängig. öööh ja…

    • trithemius

      Merkel-Exzesse gleich welcher Art wollte ich lieber nicht erleben.

      In diesem Fall hat sie in der Tat souverän reagiert.
      Wir zwei Merkel-Fans ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>