„Eins, zwei, drei!“ Der Udo singt für seine geliebte Führerin

Pressekonferenz. Wir hören aus dem Off Herrn Udo van Kampen, ZDF-Reporter und Leiter des ZDF-Studios in Brüssel. Es handelt sich vermutlich um seinen Bewerbungsgesang für das Amt des Lobhudlers der Bundeskanzlerin. Noch wird er aber nicht von der Bundesregierung bezahlt, sondern von den Zwangsgebührenzahlern der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.

Die Nachrichtenagentur Reuters hat diese Sternstunde des kriecherischen Journalismus (kotz, würg) im Video dokumentiert.

„♫ So geht der Udo, der Udo der geht so … ♫“

Dieser Beitrag wurde unter Zirkus schlechten Geschmacks abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu „Eins, zwei, drei!“ Der Udo singt für seine geliebte Führerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.