Maigedicht

Gewitterschwüle am Abend

Alle Bäume halten still wie
Weiber, die sich begatten lassen.
Regengeil, so regengeil,
Geil auf Grünen im Lenz.
Gottes Sperma prasselt.

(Trithemius)

Dieser Beitrag wurde unter Kopfkino abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Maigedicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.