Schlagwort-Archive: Lyrik

Maigedicht

Gewitterschwüle am Abend Alle Bäume halten still wie Weiber, die sich begatten lassen. Regengeil, so regengeil, Geil auf Grünen im Lenz. Gottes Sperma prasselt. (Trithemius)

Veröffentlicht unter Kopfkino | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Kurzes Gedicht aus langen Zeilen

Weil der Rechner nicht mehr funzte, konnte ich nichts schreiben. Eigentlich tat es nicht weh, ich durfte draußen bleiben. Augenblicklich will das Ding, darum schreib’ ich lange Zeilen. Doch bei der vierten mach’ ich Schluss, hab keine Lust zu feilen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Unendlich telefonieren und ein Gedicht für Debitel

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein schöner Traum und ein Gedicht für Kunze

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dezemberblues

Veröffentlicht unter Teppichhaus Intern | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar