Merkel hinter allen

Größer: Bitte klicken!

Dieser Beitrag wurde unter dAdA lebt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten auf Merkel hinter allen

  1. von hinten kann man besser treten. ;-)

  2. Ich denke, es ist eine versehentliche Koinzidenz, dass Karrieren zu Ende gehen, wenn Frau Merkel sich hinter den Karrieristen stellt. Auf der Suche nach tauglichen Gegenbeispielen fand ich dieses — und wie wir alle wissen, hat Herr Juncker seine Karriere als EU-Kommisionspräsident gerade nochmal eindrucksvoll prolongiert. So! Und die Uschi ist eben auch ein weiblicher Juncker! Die repariert die Bundeswehr-Transalls auch höchstselbst, wenn’s sein muss.

    • trithemius

      Von der Leyens Glück ist, dass die Personaldecke der CDU inzwischen sehr dünn ist. Welcher Frühaufsteher könnte sie beerben? Zumindest ist die Formulierung als Abmahnung zu verstehen, denn außer Juncker hat’s noch jeden getroffen.

      • trithemius

        Zu bedenken ist ja auch, dass Juncker kein Politiker von CDU/CSU ist, mithin Frau Merkel innerparteilich nicht gefährlich werden kann.

  3. *lach* schöne Sammlung, das habe ich neulich auch gedacht, als ich von Merkels “Unterstützung” hörte.

    • trithemius

      Man sollte denken, Merkels Pressesprecher dürften die Formel inzwischen vermeiden. Dass sie es nicht tun, lässt großen Unwillen bei Mutti vermuten.

  4. Warum fällt mir zu Frau vdL immer Stefan Sulke ein?

    “Uschi mach kein Quatsch,
    weil ich sonst noch den Kopf verlier,
    ich sag dir auch nie wieder du seist ‘ne beschränkte Wanze,
    und niemals wieder nenn’ ich dich Emanze,
    die Demo morgen an der Elfenau, dort mach’ ich mit,
    dort verkleid ich mich als Frau.”

  5. Eigentlich überraschend bei der Formulierung, dass sie noch im Amt ist, aber vielleicht ist die Besetzung ja alternativlos.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>