Pataphysikalische Geheimpapiere als E-Book


Zur Leseprobe: Cover klicken

Mir kommt’s beinah vor, als würde ich eine Geburtsanzeige schreiben. Juhu! Das seit zwei Jahren in der Printversion vergriffene Buch „Pataphysikalische Geheimpapiere“ ist jetzt als E-Book zu haben, bei neobooks, Amazon, Weltbild und über den Buchhandel, ISBN-13 978-3-8476-7309-5.

Zur Erinnerung: Im August 2010 fuhr Jules van der Ley mit dem Fahrrad von seiner neuen Heimatstadt Hannover nach Aachen. Die Länge der Etappen war nicht geplant, wie auch die Reiseroute nicht festlag. Der Autor klopfte unterwegs an Haustüren und bat um ein Nachtlager. Im Gegenzug las er aus den pataphysikalischen Geheimpapieren, surrealen Texten aus seinem Alltag. Die Texte der Reisedokumentation sowie des Leseprogramms sind hier versammelt. Die Forschungs und -Lesereise war ein Schnitt quer durch halb Deutschland. Die Reisedokumentation ist eine ethnologische Bestandsaufnahme der Lebenswelt der Deutschen zwischen Hannover und Aachen. Am Gelingen hatte unter anderen Thomas Haendly großen Anteil, indem er Kerzen aufstellte, die Lesung im Kerstenschen Pavillon organisierte und den Autor in Aachen beherbergte. In einigen Texten der Geheimpapiere ist Thomas präsent als Jeremias Coster, Professor für Pataphysik und Leiter des Instituts für Nachrichtengeräte an der RWTH Aachen.

Viel Vergnügen beim Lesen,

In gleicher Aufmachung, nur dünner: der Erzählband Das Verzeichnis – in der Edition Teppichhaus Trithemius

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Pataphysikalische Geheimpapiere als E-Book

  1. ist es absicht, dass beide covers zu den geheimpapieren verlinken?

    • trithemius

      Das ist eher aus der Not geboren. Beide Cover oben sind eine Bilddatei. Wenn ich die einzeln hochlade, was ich gerade ausprobiert habe, zerschießt es mir das Layout. Allerdings kann man ja beide Bücher auf meiner Autorenseite bei neobooks finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*