Fünf auf einer Gitarre – Artistik, die wunderschön klingt

Schon einmal habe ich im Teppichhaus auf Gotye, einen belgisch-australischen Singer-Songwriter, Schlagzeuger, Gitarristen und Keyboarder, aufmerksam gemacht. Sein neuster Titel: Somebody That I Used To Know ist derzeit ein Hit bei YouTube und facebook in der Coverversion der Band “Walk off the Earth”. Sie spielt das Stück zu fünft auf einer Gitarre – sehenswert, hörenswert sowieso.

Sehens- und hörenswert ist allerdings auch der offizielle Videoclip von Gotye … (Edit: Seit dem 19. Januar 2012 ist das Video leider für Deutschland gesperrt. Es ist eine Pest mit der Gema. Ersatzweise eine andere Version ohne Bild.)

Das bessere Original hier …

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus-Musiktipp abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten auf Fünf auf einer Gitarre – Artistik, die wunderschön klingt

  1. W U N D E R S C H Ö N und wirklich beeindruckend – beide Videos! (Ich fühlte mich ein bisschen an Peter Gabriel erinnert.)

    Nun weiß ich auch, was ich heute posten werde. : ) Dankeschön!

  2. beide musiken genossen…. kleiner seelenurlaub :-)

  3. Das erste Video gefällt mir am besten. Welch eine Ausdruckskraft in diesem gelungenen Miteinander und der hörbaren Harmonie steckt. Tief in mir hat es eine Sehnsucht berührt.

    • trithemius

      Sehen Sie, und ich grober Mensch hatte nur die ganze Zeit darüber nachgedacht, wie lange die wohl geübt haben und ob die das auch live können. Da hat mein weiblicher Anteil wohl geschlafen.

      • Da auf das Instrument von mehreren Seiten und Saiten gleichzeitig Druck ausgeübt wird, den ja jeder einzelne nicht kontrollieren kann, stelle ich mir vor, dass es viel Feingefühl und einiges an Konzentration abverlangt (vielleicht kam ich aber auch nur wegen der teils geschlossenen Augen darauf).

        Das Üben habe ich mir auch vorgestellt – als was Schönes, Berührendes. Romantisch verklärt halt!

  4. graphodino

     
    (… der Herr mit dem Totalbart machte mich wiederholte Male in die Tischkante beißen, oder wie man da sagt; das Teil ist der Oberhammer – und manchmal sind auch blonde Frauen voll cool, obwohl sie nicht rothaarig sind…)

    (… ach ja – geht ja auch so…)
     

    • trithemius

      Ach, und ich rege mich gerade uff, weil das Gotye-Video in Deutschland nicht mehr verfügbar ist. Die Sängerin Kimbra dort gefällt mir noch besser.

      (… ach ja, schade …)

  5. graphodino

     
    … ja, das ist mir gestern auch gekommen – und paar Tage davor habe ich das Stück noch in mehreren Blogs gesehen; es ist zum Ruck artigem Umkehren der Transportrichtung der Speiseröhrenperistaltik…

    (… trotzdem angenehmes Teppich saugen fürs Wochenende… oder so…)
     

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


− zwei = 3

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>