Ethnologie des Alltags (13) – Gullydeckelparade

NETRAT-Gif

Wir Alltags-Ethnologen hatten ja früher nichts außer Papier und Bleistift und mussten alles mit der Hand machen. Morgens in aller früh bei jedem Wetter raus auf die Straße, und dann wurde man auch noch scheel angeguckt, wenn man auf den Knien über einem Kanaldeckel lag. So sehen die Sachen dann auch aus: Flüchtig hingerubbelt.
Gully-und-Hydrant

(Frottage und Tagebucheintrag von 1991, größer: klicken)

Da hatte es
die Bloggerin NetRat besser, und entsprechend gelungen ist ihr künstlerischer Reigen von Kanaldeckeln. Verachten wir die Kanaldeckel nicht, denn ohne sie würden wir in manches Loch fallen.

NetRat

=> Alle Filme der Reihe Ethnologie des Alltags HIER

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Kommentare zu Ethnologie des Alltags (13) – Gullydeckelparade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.