Die zitternden Hände zweier Läufer

In seinem Essay Moderne Etymologie benutzt der Sprachphilosoph Fritz Mauthner folgendes Beispiel der Unmöglichkeit, sich mit der Etymologie dem Ursprung der Sprache zu nähern.

„Es ist, als ob die zitternde Hand eines laufenden Menschen den Faden in die Nadel einfädeln wollte, die die zitternde Hand eines an ihm vorüberlaufenden anderen Menschen hält.“ (Fritz Mauthner)

Zeichnerisch ist es natürlich möglich. In meinem Tagebuch habe ich es mal skizziert, fürs Blog animiert, aber nie veröffentlicht, weils peinlicher Quatsch ist.

Nadel und Faden - Gif-Animation nach einer Tagebuchskizzze - JvdL


Animation aus dem Ordner „Das heben wir nicht ins Blog“ als Beitrag zum Blogprojekt von Shhhhh, Der innere Zensor

Dieser Beitrag wurde unter Experimente abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Die zitternden Hände zweier Läufer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.