Trost suchen bei Frau Nettesheim

Trithemius
Ich kann es noch nicht glauben, Frau Nettesheim, dass mein guter Freund und Mentor Thomas aus dem Leben geschieden ist.

Frau Nettesheim
Wollten Sie nicht eigentlich einen Nachruf schreiben?

Trithemius
Hab ich versucht, dann aber gedacht, ist viel zu persönlich. Meine Leser kennen ihn ja kaum. Wenn Thomas hier kommentiert hat, dann unter dem Pseudonym Platon.

Frau Nettesheim
Man kann ihn allerdings im Bügelvideo sehen.

Trithemius
Ja, ich hab es bei ihm zu Hause gedreht. Und ich bin so froh, es zu haben. Es ist seltsam, Frau Nettesheim. Obwohl wir uns monatelang nicht gesehen haben, fehlt er mir. Jedenfalls ist er mir in Aachen ein Anker gewesen, seine Wohnung war der Hafen, in den ich immer eingelaufen bin.

Frau Nettesheim
Ja, Aachen ist um eine Lichtgestalt ärmer.

Trithemius
Ich muss immer daran denken, was Epikur zum Thema Tod gesagt hat: „Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen. Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin ich nicht.“ Ich habe früher gedacht: “Das ist eine gute Haltung.” Aber sie berücksichtigt nicht, dass die Hinterbliebenen sich sehr wohl mit dem Tod auseinandersetzen müssen.

Frau Nettesheim
Langfristig bleibt nur zu respektieren, was passiert ist.

Trithemius
Reicht es nicht, wenn ich akzeptiere?

Frau Nettesheim
Das ist der erste Schritt.

Dieser Beitrag wurde unter Frau Nettesheim, Teppichhaus Intern abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.