Volontär Hanno P. Schmock fragt Aldi-Süd nach Frischhaltefolie

Huhu! In eurem Königreich hat sich kürzlich folgendes zugetragen: Einer eurer Manager hat Auszubildende, also seine Schutzbefohlenen, mit Frischhaltefolie an einen Pfosten gefesselt, um sie zu demütigen und für angebliche Unbotmäßigkeiten zu bestrafen. Laut Spiegel seid ihr in der Konzernleitung „entsetzt“. Da der despotische Chef des Teppichhauses seit gut acht Jahren den Aldi-Süd-Prospekt „ALDI-INFORMIERT“ in Händen hält, bin ich als sein Volontär ebenfalls entsetzt, zumal sich die Medien darin überschlagen, über den Vorfall zu berichten, aber die entscheidenden Fragen mal wieder nicht gestellt werden, deshalb hier im Teppichhaus:

1. Stammt die Frischhaltefolie aus dem Aldi-Sortiment? Kam etwa die Rolle der Aldi-Eigenmarke „Alio“ 50 Meter Frischhaltefolie 29 Zentimeter breit zu 95 Cent (nach der jüngsten Preissenkung) zum Einsatz?

2. Hat der Aldi-Manager die Folie bezahlt? Der Vorfall soll sich in einem Aldi-Warenlager zugetragen. Dort gibt es vermutlich nicht mal Kassen. Oder hat er die Folie von zu Hause mitgebracht? Hat am Morgen zu seiner Frau gesagt: „Schatz, ich nehme mal die Frischhaltefolie mit, ich muss Lehrlinge einwickeln.“ Und die Frau: „Ja, mach nur, ich packe die Pausenbrote halt in Tupperdosen, aber für unsere Sexspiele klaue bitte neue Folie.“

Ihr habt, Aldi-Süd, laut Presseberichten erklären lassen: „Zu unserer Bestürzung hat sich durch interne Recherchen gezeigt, dass das beschriebene Geschehen in seiner Kernaussage der Wahrheit entspricht.“ Die aktiv an der Tat beteiligten Mitarbeiter seien schon zur Rechenschaft gezogen worden.

3. Was heißt das? Wurde der Manager wegen Diebstahls von Frischhaltefolie bzw. wegen der undeklarierten Einbringung externer Frischhaltefolie in das Aldi-Süd-Warenlager oder wegen seiner perversen Sexualpraktiken fristlos entlassen? Oder wurde er in die Konzernspitze befördert?

Der Spiegel zitiert einen Betroffenen: „Die Folie sei so stark gespannt gewesen, ‚dass ich kaum mehr atmen konnte.’“

4. Wieso konnte der Betroffene überhaupt noch atmen? Darf man von Frischhaltefolie nicht erwarten, dass sie Pausenbrote, Ehefrau oder Auszubildende luftdicht verpackt? Wenn die „Alio“-Frischhaltefolie so durchlässig ist, muss man allerdings vom Kauf dieses Produktes abraten.

Halten Sie Wort: Informieren Sie mich!
Hanno P. Schmock

Dieser Beitrag wurde unter Zirkus schlechten Geschmacks abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Kommentare zu Volontär Hanno P. Schmock fragt Aldi-Süd nach Frischhaltefolie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.