Deutschland braucht den Kochwaschgang

Jeden Morgen sieht Deutschland frisch gewaschen aus, doch richtig trocknen darf es nicht, denn spätestens mittags kommt die nächste Vorwäsche und am Abend dann der Hauptwaschgang mit heftigem Landregen. So geht das tagein, tagaus, und man fragt sich, ist Deutschland das beliebteste Land der Welt, weil es so oft gewaschen wird? Aber wer macht es immer wieder dreckig? Man muss nicht lange nach unappetitlichen, schmierigen Erscheinungen suchen, findet rasch solche wie FDP-Chef Philipp Rösler, wie er sich mit dem reichlich verkommen wirkenden Bild-Chefredakteur Kai Diekmann
in den Armen liegt.

Zur Erinnerung: Rösler ist Vizekanzler. Der deutsche Vizekanzler wirft sich dem Chefredakteur der schmierigsten und mächtigsten deutschen Boulevardzeitung an den Hals. Skandalös, wenn es nicht so erbärmlich wäre. Regierung und Presse Arm in Arm, wir kennen das aus der DDR und anderen totalitären Staaten. Weil unsere Eliten täglich solchen Dreck produzieren, muss Deutschland eben immer wieder gewaschen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Zirkus schlechten Geschmacks abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Deutschland braucht den Kochwaschgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.