Kein Witz auf Kosten von Frau Nettesheim

Trithemius
Beinah hätte ich heute Abend einen Scherz auf Ihre Kosten gemacht, Frau Nettesheim.

Frau Nettesheim
Komischer Satz. Es ist ja erst Mittag, so dass der Scherz auf meine Kosten theoretisch noch möglich ist.

Trithemius
In diesem Falle nicht, weil ich schon gestern Abend festgestellt habe, dass der Witz auf Ihre Kosten technisch zu schwierig umzusetzen ist. Dann habe ich beschlossen, ihn mir zu sparen.

Frau Nettesheim
Wird sowieso ein Sparwitz gewesen sein.

Trithemius
Interessiert Sie denn gar nicht, was ich eigentlich vorhatte?

Frau Nettesheim
Kaum. Aber wenn Sie nicht an sich halten können …

Trithemius
Also: Zum Auftakt meiner Lesung im Zensurfrei, übrigens ein wirklich schöne Lokalität, will ich meine Blogs kurz vorstellen. Schließlich lese ich Blogtexte. Da wollte ich auch auf Sie als meine Filialleiterin hinweisen und über einen Beamer ein Bild von Ihnen zeigen.

Frau Nettesheim
Das ist der Witz?

Trithemius
Nein, denn zuerst wollte ich ein falsches Bild projizieren, ganz erstaunt tun, bevor ich das richtige zeigen, ein Foto von Ihnen in ganzer Schönheit, werte Frau Nettesheim.

Frau Nettesheim
Den müden Witz haben Sie doch schon mal gemacht, Trithemius.

Trithemius
Na und? Den kennen doch die Besucher meiner Lesung nicht. Jedenfalls funktioniert die Fernsteuerung nicht von meinem Lesepult aus. Sie lassen sich zwar beamen, aber nicht fernsteuern, Frau Nettesheim.

Frau Nettesheim
Ein Glück für alle Beteiligten.

Dieser Beitrag wurde unter Frau Nettesheim abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.