Plausch mit Frau Nettesheim – Austausch von Artigkeiten

Frau Nettesheim
Warum kramen Sie so hektisch in der Schublade, Trithemius?

Trithemius
Wie Sie gerade das Teppichhaus betreten haben, Frau Nettesheim, dachte ich, schnell die Schneebrille! Sonst werde ich von ihrer strahlenden Schönheit geblendet.

Frau Nettesheim
Quatschkopp! Sie haben nie eine Schneebrille besessen.

Trithemius
Ach, wie wunderbar diese Worte von Ihren Lippen tropfen. Ich liebe die Stellung Ihres Mundes beim Spotten. Bitte kommen Sie nicht näher, damit ich in Ihrer berückenden Aura nicht verbruzzele.

Frau Nettesheim
Haben Sie heute Morgen einen Clown gefrühstückt?

Trithemius
Nein, dieser Witz auf meine Kosten! Göttlich. Ich schmelze dahin, Sie bezauberndes Weib.

Frau Nettesheim
Da spricht der Masochist in Ihnen.

Trithemius
Haha, der masochistische Clown. Köstlich! Ein herrliches Bild, Sie Königin der … der … überraschenden Metapher.

Frau Nettesheim
Hören Sie schon auf, Sie Einhandsegler auf dem Ozean der Plattitüden.

Trithemius
Hier, ich werfe meinen grauen Kittel aus, auf dass Ihr zierlicher Fuß nicht davon benetzt werde.

Frau Nettesheim
Der ist zu klein.

Trithemius
O nein, Frau Nettesheim, Ihr Fuß ist beileibe nicht zu klein, sondern hat exakt das goldene Maß.

Frau Nettesheim
Ihr Kittel, Sie Depp.

Trithemius
Nach diesen goldenen Worten, werte, verehrungswürdige, liebe, entzückende Frau Nettesheim, wird wohl jeder verstehen, warum wir beide uns mit Artigkeiten überhäufen.

Frau Nettesheim
Weil Sie endlich völlig durchgeknallt sind?

Trithemius
Ja, ausgelöst durch Ihre anmutige Erscheinung – am heutigen Internationalen Tag der Komplimente.

Dieser Beitrag wurde unter Frau Nettesheim abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten auf Plausch mit Frau Nettesheim – Austausch von Artigkeiten

  1. Köstlich!

    Ich habe mir gerade vorgestellt, dass Frau Nettesheim am Internationalen Tag der Komplimente mal eine Ausnahme macht. : ).

    Frau Nettesheim
    Warum kramen Sie so schwungvoll in ihrer erstklassig sortierten Schublade, Trithemius?

    Trithemius
    Wie Sie gerade das Teppichhaus betreten haben, Frau Nettesheim, dachte ich, schnell die Schneebrille! Sonst werde ich von ihrer strahlenden Schönheit geblendet.

    Frau Nettesheim
    Herzelein! Sie haben nie eine Schneebrille besessen.

    Trithemius
    Ach, wie wunderbar diese Worte von Ihren Lippen tropfen. Ich liebe die Stellung Ihres Mundes beim Spotten. Bitte kommen Sie nicht näher, damit ich in Ihrer berückenden Aura nicht verbruzzele.

    Frau Nettesheim
    Haben Sie heute Morgen einen Kavalier gefrühstückt?

  2.  
    Das ist ja wieder der Oberhammer! Heute ist Tag der NVA (im Felde ungeschlagen)…

    (… und eigentlich bin ich ja aus therapiert, aber ich erwäge, doch noch einmal Herrn Dr. Freudlos zu konsultieren, nachdem ich eben statt “Masochist” gelesen habe “Maschinist”…)
     

  3.  
    … ja, meine ich ja… “Ich schmelze dahin, Sie bezauberndes Weib.” – “Da spricht der Maschinist in Ihnen.” – das hat was…

    Das ist urig-lebensprall, nich’, hoho…
     

    • trithemius

      Hast du etwa wieder dein Blog gelöscht, lieber Graphodino? Ich finde dich nicht mehr. Wie schade.

      Mit Bedauern grüßt,
      dein Trittenheim

      •  
        (… das ist meine Art, in Bewegung zu bleiben… fossiler Lösungsversuch halt… ich schade ja nicht wirklich jemandem…)
         

        • trithemius

          Hm, ich habe mir schon Sorgen gemacht, als du damit angefangen hast, deine Kommentare in Klammern zu setzen. Dabei sind sie doch hier immer willkommen.

          Ich würde mich nicht trauen, ein Blog zu löschen, weil es doch Teil der eigenen Biographie ist und weil man ja die vielen Kommentare mitlöscht, also auch aus der Biographie der Leser. Hast du darüber schon einmal nachgedacht?

        • trithemius

          Ist es so schlimm derzeit? In den vielen Jahren hab ich deine Aufs und Abs ja miterlebt. Dann hoffe ich, dass du dich bald wieder bekrabbelst da auf deiner Talsohle. Manchmal hilf ja ein Vorwärtsgehen. Es gibt auch sanft ansteigende Täler ;)

  4. Ich weiß, es ist bekannt, aber es muss immer wieder gesagt werden!
    http://www.youtube.com/watch?v=IxAKFlpdcfc

    Ich bin Fan von Frau Nettesheim und Trithemius! Vor einiger Zeit sah ich im TV eine Dame und einen Herren, die leider nicht mehr unter uns weilen (Evelyn H. und L.), die konnten das beinahe auch so gut – einfach grandios!

    • trithemius

      Der Spezialist im Austausch von Artigkeiten sind ja unangefochten Sie, lieber Heinrich. Dankeschön für Ihren Applaus und den Vergleich, den ich aber nur mit einem zwinkernden Auge akzeptieren kann.
      Seien Sie herzlich gegrüßt!

  5. Ich übe noch, lieber Trithemius.
    Bei Nömix konnte ich lernen: ” »Ein Kompliment ist eine freundliche Wahrheit mit etwas Make-up.« (Hannelore Schroth)

    Da ich mich rein gar nicht schminke, will ich das Make-up ja nicht ungenutzt im Töpfchen lassen. ;)

    Sie haben neben ihrer Filialleiterin auch so bezaubernde Kundinnen wie Frau Faust, die zum inspirierenden Wohlfühlen in Ihrem Teppichhaus beitragen. Da muss ich jetzt unbedingt vorbeischauen – sie hat neue Bücher!

    Schönen Sonntag allerseits
    wünscht Heinrich
    .

    • trithemius

      Die Übung hat sie längst zur Meisterschaft geführt. Und meisterlich ist auch Ihre Werbung für schätzenswerte Autoren wie für den Kollegen Noemix und die zauberhafte Frau Faust, der es immer wieder gelingt, ihre Leser zu schöpferischen Beiträgen anzuregen wie jetzt bei ihrer Buchaktion.

      Schönen, “kreativsinnigen Sonntag!” wie der Kollege Graphodino immmer zu sagen pflegt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


× neun = 81

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>