Ethnologie des Alltags – Traeumers Brunnen

traeumer

Man kann den Banken und ihren Abgesandten nicht nachsagen, dass sie bislang Wesentliches zur Erhellung der Köpfe beigetragen hätten; das ist schließlich nicht ihr Geschäft. Daran hat sich auch der Brunnenbauer gehalten, und so bleibt es dem Blogger Traeumer überlassen, einige Deutungsvorschläge zu machen.

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Ethnologie des Alltags – Traeumers Brunnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.