Nachricht aus der nur unscharf berechenbaren Randzone

Frohe-Weihnachten

Ein USB-Stick, mein Fahrrad und Theobrominas Computer eröffnen mir ein Seiten-Türchen zum Internet, denn mein Telefon- und Internetanschluss wird erst im nächsten Jahr frei geschaltet. Bis zum 5. Januar kann ich mich leider nur sporadisch melden.

Morgen jedoch wird’s was geben. Wie schon im letzten Jahr hat Marion Wolff einen Text aus dem Teppichhaus genommen und ein stimmungsvolles Heiligabend-Hörspiel daraus gemacht. Gesprochen hat erneut Rolf Wenkel, ein Nachrichtensprecher der Deutschen Welle.

VORANKÜNDIGUNG

Teppichhaus-Hörspiel

am 24. Dezember 2008, um 17:00 Uhr

Nachtrag (07.01.2009): Rolf Wenkel ist, wie ich jetzt besser weiß, kein Nachrichtensprecher, sondern Wirtschaftsredakteur. Ich bitte, das Versehen zu entschuldigen.

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu Nachricht aus der nur unscharf berechenbaren Randzone

  1. Alles Liebe und mach so genial weiter!

    :wave:

  2. Pass nur auf – wenn du so despektierlich herum dichtest
    landet das Christkind bei dir im Genack und schüttelt dich ordentlich durch :))

    Wünsche dir ein paar ruhige, friedvolle Feiertage 😉

    mlg reinhold

  3. lieber jules,

    vielen dank für die promotion, rolf ist übrigens wirtschaftsredakteur, sprechen tut er nur, wenn es unbedingt sein muss 😉

    frohes fest und viel spaß in der neuen heimat

    wünscht dir aus der nur unscharf berechenbaren randzone des immekeppler dorfplatzes
    deine marion maria

  4. Alles Liebe und entspannte Tage !

    ( Kann man das Hörspiel auch noch später geniessen ? )

  5. Wieso „bläst“ (die frohen Lieder)? – Na ja, ich kenne als Ossi nur Honi mit dem Kleinen Trompeter, kchch; sorry…

    Dem Weltgeist sei Dank: seit paar Stunden habe ich zwar kein rotes Telefon, aber ein rotes Kabel, welches mich ins virtuelle Weltall katapultiert, weswegen ich mir das Hörspiel dann auch rein ziehen kann (wenn nicht vorher noch das Katapultieren katastrophiert wird), ha!

    Ein paar äußerstmöglichst trittenheimelige Stunden wünscht

    Der alte Dino

  6. Ach, das ist ja sehr schön!
    Ich kann kaum warten!
    Und Merz ist nicht nur in Hannover 🙂

  7. Dann, lieber Jules, werd‘ ich das Kekseknuspern sehr gern für ein Weilchen unterbrechen, um auch jedes Wort genau mitzukriegen… 😉

  8. Das Gedicht ist herrlich, ich wünschte, hier wär’s auch schon Merz…kein Schärz!

  9. wünsch ich dir auch… neue stadt – neues glück & alles was dazu gehört… (und baldigen inet anschluss, gelle 😉 )

  10. ich hoffe auf den baldigen inet-anschluss für dich!
    ein solch gewaltiger blogger wie du ohne …
    das ist eine schande für deutschland!

  11. Unser Bundespräsident, für ein Jahr, heisst MERZ.
    Die Zeitung „Blick“ hat geschrieben:

    „Kaum Januar und schon Merz“

    http://www.blick.ch/news/wirtschaft/krisen-haben-uns-noch-staerker-gemacht-108767

    poc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*