Immer schön vorsichtig mit dem Wünschen

Ach, dachte ich heute beim Aufwachen, gäbe es doch einen Knall, und der Umzug wäre getan. Und genauso ist es gekommen. Dank meiner unermüdlichen Helfer in Aachen und Hannover stehen Kartons, Möbel und meine geliebte Zimmerpalme Josie bereits in der neuen Wohnung. Der Knall folgte wenig später, als ich nämlich das nunmehr leere Leihauto in Hannover abgeben wollte. Da fuhr ich kurz vor dem Ziel einem unglücklich geparkten VW-Transporter den Außenspiegel ab und durfte zur Strafe eine halbe Stunde in der Kälte stehen, bis die Hannöversche Polizei eintraf. Man war jedoch recht freundlich, und inzwischen denke ich, ein von der Polizei dokumentierter Knall ist eigentlich ein guter Auftakt. Natürlich bedauere ich den Halter des Wagens, der gänzlich unfreiwillig in meinen unbedachten Wunsch verstrickt wurde. Einen Knall werde ich mir deshalb nicht mehr wünschen, sondern immer schön abwarten, bis die Dinge ihren Lauf genommen haben. Meistens jedenfalls.

Beste Grüße aus Hannover
Jules

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu Immer schön vorsichtig mit dem Wünschen

  1. Du weißt doch, dass solche Wünsche präzise und unmissverständlich geäußert werden müssen. 😉

    Schön, dass Du gut angekommen bist.

  2. Nicht jeder Knall ist ein Wunschknall.
    Jetzt ist aber ein großer Schritt gemacht und bald bist Du in Hannover ganz zu Hause. Du kennst jetzt schon die freundliche Polizei und die Polizei kennt Dich.

    Alles Gute in Hannover
    liebe Grüße

    pocemon

    • Du meinst, der Knall hatte gar nichts mit meinem Wunsch zu tun? Ich hoffe jedenfalls, dass mich die Hannöversche Polizei rasch wieder vergisst.

      Vielen Dank fürs Gute und lieben Gruß zurück,
      Jules

  3. Viel Glück in der neuen Umgebung. Zum Einstand sende ich dir virtuelles Brot und Salz.

  4. Das war ein glücklicher Knall. Möge es alle Hektik und Probleme des Umzugs in sich wie ein Urknall verschlingen. Und ab jetzt wird’s nur noch besser!

    Mit besten Wünschen!
    Merzmensch

  5. Hörrlich dein Eintrag, das Universum erhört einen ja immer und ist sehr gut im Wünsche erfüllen. Ich würde sogar sagen, es hat einen Schalk im Nacken. Das ist auch wieder so eine Geschichte.
    Alles was ich wünschen könnte, haben meine Vor-Schreiber (die mir natürlich keine Vorschriften machen sollen/wollen/dürfen/müssen) schon geschrieben, wie Pomis viruelles Salz+Brot oder Pocemons „freundliche Polizei“.
    Deshalb bleibt mir dir nur zu wünschen, daß du dich wohlfühlst, jetzt wo du an die Leine genommen wurdest.
    Alles Liebe von FM

  6. Herzlich willkommen in der Riege der „Ich-hole-mir-einen-Leihwagen-und-fahre-damit-erst-mal-jemand-den-Außenspiegel-ab“-Protagonisten. Ich bin dort schon länger dabei. Derzeit allerdings nicht aktiv, da keinerlei Umzugspläne vorliegen.

    Das Gute bei diesen Dingen: Es ist nur Blech, Plastik und Glas kaputt. Das kann man gut den Versicherungen zur Regelung überlassen.

    Viel Spaß in dieser armen Stadt, der man den Dialekt geraubt hat in dem man ihn zur Hochsprache erklärt hat.

  7. das war dann wohl ein kosmisches missverständnis – der umzug war getan und dann erst der knall – oder hat es etwas mit dem weg des schalls von irgendwo im universum bis hier zur erde nach hannover zu tun? dann könnte man ja in der tat die zeit ausrechnen, die es braucht, um zum erfüller unsrer wünsche zu gelangen…

    wünsche dir weiterhin viele angehme menschen in deiner nähe

  8. hach, das hört sich gut an, lieber jules!

    ich dachte gestern ab und an mitleidig an deine packkarawame, und nun lese ich eher eine angenehm geglückte ruhe heraus … es klingt so gar nicht nach knall und fall…

    und sei sicher: nun hast du deinen für dieses erste hannoverjahrzehnt vorgesehene strassenmalheur schon weg :>>

    liebe grüsse an dich, deine fleissigen helfer und natürlich auch an josie.

    jenne, ab nun aus südwest 🙂

  9. da alle schon alles geschrieben haben, hier noch paar fröhliche Adventsgrüsse hinterdrein auch an Josie (ich hoffe es wird für Euch beide eine schöne Zeit im hannovrischen)

    :wave: Karen

  10. Für deinen neuen Wohnsitz wünsche ich dir alles Glück der Welt und weiterhin viele kreative Zusammenstöße. Frei nach Brecht: Was ist das Abreißen eines Aussenspiegels gegen die anachronistische Subventionierung der maroden Autoindustrie?

  11. Der darbenden Automobilindustrie wird das ein kostbarer Wassertropfen auf trockenem Wüstensand sein. Du hast einem Menschen vier Minuten Arbeit gerettet. Eigentlich sollten wir uns doch alle sowas als Vorbild nehmen … und da kommt mir auch schon ne Idee für ein neues Post.
    Alles Gute in Hannover. Ich weiß zwar nicht was die Stadt so zu bieten hat, aber ich kenn da jemanden, der hat nen Schwager und der kennt wen, der meinte, der Bahnhof in Hannover läge zentraler als in Aachen … :>>

  12. Zum Glück war es nur ein blechern hallender Knall, kein AUfschrei, das läßt hoffen, auch wenn noch gar nicht Sylvester ist 😉

  13. Freut mich, dass es kein Urknall war und Du so glimpflich aus der Sache heraus gekommen bist.
    Best wishes
    frankly
    Frank

  14. So hast du dich gleich spektakulär eingeführt und potenziellen Kritikern den Wind aus den Segeln genommen, in meinen Augen ein perfekter Start!

    :wave:

  15. So hast Du Dich direkt passend eingeführt ! Immer für nen Knaller gut, aber dabei ehrlich und für das einstehend, was Du mit Deinen Knallern bewirkst.
    Sie werden Dich sicher lieben, die Hannoveraner !

  16. Spiegleinprügeldich nach Reis(an)Leine:

    Der Knall ein Fall von Schall
    in Hannover mittm Landrover
    kollidiert im Geviert!

    Hauptsache der Karteikasten S-Sc is nich umgefallen.
    Möge Josie deine neue Bleibe in einen Leinestrand verwandeln.

    Der Landrover ist für den Reim.

    Der Rest für Dich. :>>

  17. Heilig’s Blechle,
    ist der Mann mit nem Knall, es also richtig krachen lassend angekommen ;D

  18. das war doch, gottseidank, lieber jules, noch ein relativ harmloser knall, sozusagen ein warnschuss bzgl. der
    things still to come …

    so you better
    WATCH OUT!!!

    alles gute mein lieber josiepalmenfan und umzügler …
    herzlich
    ludi

  19. Mein lieber Jules,

    hier also auch noch mal:
    HERZLICH WILLKOMMEN in Hannover!
    Ich hab extra nicht geschrieben: „an der Leine.“

    Jetzt, wo alles gut geklappt hat und Du Dich langsam einrichtest, hoffe ich natürlich, dass Du Dich hier bald sehr wohl und zuhause fühlen wirst. Das mit dem versprochenen Kölsch hat ja auch schon mal geklappt, jetzt müssen wir Hannoveraner uns nur noch um die Blumen für Frau Nettesheim und um die Sache mit dem goldenen Buch kümmern… – Ist in Arbeit. 😉

    Freut sich wie bolle, dass Du da bist:
    Deine Theo 😀

  20. Mein lieber Jules,
    ein neue heimat also, und das mit einem Knall…
    Ich wünsche Dir, dass Du ankommst und Deine Entscheidung Dir ein Lächeln schenkt.
    Und das mit dem Knall, dass kann schon mal passieren. Hauptsache DU hast keinen Knall…

    Die allesLiebeundalleLiebefürDich Besucherin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*