4. Interaktive Lesenacht – Acht – IN ARTE VOLUPTAS

Was sagst du dazu? Und weiß du, was ich unheimlich finde? Wir wissen nicht, wann Trittenheim hier war oder ob er sogar weiterhin herkommt. Darüber wusste Costers auch nichts. Trittenheim sei sehr maulfaul gewesen, als er Coster den Schlüssel zum Zeitungsgebäude gab. „Der Mann war in Gedanken ganz woanders“, sagte Coster. Ja, und jetzt frage ich dich, wo ist woanders? Wo hält sich Trittenheim gewöhnlich auf? Wann war er zuletzt hier, um seine Kolumne zu lesen?

Demnächst müssen wir uns weitere Bände anschauen, um mehr über Trittenheims Ansichten unserer Gegenwart zu erfahren. Leider wurde die Ilustryrte Wochenzeyttung für den sorglosen Genießer ja in den 60ern mit dem Ende der Bleizeit eingestellt. Aber Trittenheim schreibt aus dem Jahr 2008 und folgende, ist uns also stets einen Monat voraus. Eventuell hat er inzwischen Zugang zum Internet, googelt seinen Namen und findet uns hier. Komm, wir verdrücken uns. Und wenn wir durch die Beichtstuhltür nach draußen kommen, dann können wir uns glücklich schätzen zu wissen, wo wir etwas Launiges aus unserer Zeit und über unsere nahe Zukunft erfahren können. Ich muss noch das Licht im Treppenhaus löschen. Und dann werde ich mir draußen auf der Straße eine Zigarette drehen, denn ich will dir noch etwas sagen, was dich vielleicht interessieren könnte.

=> Neun

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu 4. Interaktive Lesenacht – Acht – IN ARTE VOLUPTAS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.