WELTPREMIERE: The Bankerboys – das Video

Text, Animation und Grafik: Trithemius. Mit Dank an den Wiener
Musiker Martin Kratochwil alias Kurzweil (Musik, Gesang) und an
den Aachener Filmemacher Marco Röpke (Video).

=> Weiteres Material von und mit den Bankerboys

Yo, yo, liebe Kundinnen und Kunden. Passend zur Weltpremiere des Bankerboy-Videos wurde das Teppichhaus Trithemius für den BOBs Award der Deutschen Welle nominiert. Eine Jury hat 11 Blogs für die Kategorie „Bestes deutsches Weblog ausgewählt“. Jetzt entscheiden die Stimmen der Internetnutzer, also deine, deine und besonders deine. Wenn dir das Angebot im Teppichhaus gefällt, dann stimme HIER ab. Helft auch, die Botschaft der Bankerboys zu verbreiten. Herzlichen Dank und …

beste Grüße
Jules van der Ley

THE BOBs

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu WELTPREMIERE: The Bankerboys – das Video

  1. Lieber Jules

    Wer hätte das Gedacht. Ein richtiges Video mit einem richtigen Rap. Ein grosses Bravo an Dich und an Deine Mitkämpfer.

    Bei den ersten Beiträgen wollte ich noch schreiben: „Es fehlt nur der Ton“. Aber jetzt haben wir Bild und Ton.

    pocemon

    MEINE STIMME HAST DU!

    • Lieber Poc,

      es ist ein Glücksfall, dass Martin Kratochwil wieder einmal Musik für das Teppichhaus gemacht hat, nach den wunderbaren Stücken für die Lesenächte. Diesmal war es zudem schwierig für ihn, denn meine Verse waren natürlich nicht abgestimmt, so dass er einige Passagen ändern musste. Ein weiterer Glücksfall ist Marco Röpke, der viel Geduld bewies und gute Ideen zur Gestaltung des Videos beitrug. Allerdings war der Aufwand für alle ziemlich groß, so dass ich euch gestern nicht mehr antworten konnte, ich war einfach platt und brauchte ein wenig Abstand, den ich mit einem Freund in einer historischen Kneipe am Aachener Markt bei einigen Kölsch dann auch fand.

      Ich danke dir für deine Stimme und die Werbung, die du wie so oft fürs Teppichhaus gemacht hast.

      Herzlichst
      Jules

  2. Waaaaahhhnnsinn 😉 Super Jules
    Noch ein Grund mehr für dich zu stimmen ❗
    mlg reinhold

  3. Geil! :>>
    Marcel wird’s aus dem Ohrensessel hauen.

  4. Ich kauf mir aber trotzdem keinen Fernseher: nützt mir ja nix mehr, denn ich habe meine Stimme ja nun abgegeben und kann nicht mehr interaktiv werden…

    • Vielen Dank für die Stimme! Du als Homme de lettres brauchst ja auch gar kein TiVi.

      • Homm… – ist das auch nix Unanständiges?

        Ich habe auch gar nix gegen interaktives Fernsehen – aber die Ansagerin spricht nicht mit mir!

        Hochachtungsvollst

        G.

        • … jetzt bin ich ja gespannt, was da raus kommt: sind ja ’ne illustre Versammlung, diese nominierten Damen und Herren…

          • Wenn das Publikum entscheidet, gewinnt gewiss ein Blog, das bekannter ist als das Teppichhaus. Ich freue mich trotzdem über die Nominierung durch die Jury und über jede Stimme.

            • Ich finde die „Aufstellung“ nicht besonders gut: ein Transvestit neben einem Wissenschaftsblog und einem Blog zum Judentum usw., und dazwischen bleibt der von Trittenheim auf dem Teppich – wie soll man das vergleichen? Da stimmt doch die jeweilige „Lobby“ gegen die der Anderen ab…

              Na ja, kieken wir mal mitte Oogen, dann werden wir ja sehen…

        • Doch, es ist heutzutage ziemlich unanständig, denn anständige Menschen glotzen TV.

          Deshalb spricht die Ansagerin auch nicht mit dir, aber deshalb würde ich mir keine Sorgen machen, denn es gibt eigentlich gar keine Ansagerinnen mehr.

          Hochachtungsvoller
          T.

          • Hihihi. Damit dürfte der Wahrheitsgehalt meiner Aussage, ich hätte kein Tiewie, eindeutig bewiesen sein: von der Absenz der AnsagerInnen wußte ich nix…

            Aber ich habe den ewigen Aufforderungen der GEZ nun ein Ende gesetzt (die glauben das nicht, dass Einer keinen Fernseher hat: die haben mir in Berlin – da hatte ich allerdings einige Monate so einen Kasten, im Parterre Seitenflügel: dreieinhalb Programme empfangbar, muahaha – sogar mal ’n „Kontrolleur“ geschickt), indem ich ein „neuartiges Rundfunkgerät“ angemeldet habe, womit nämlich der Pehzeh gemeint ist, und nun sind alle glücklich…

  5. Ich freue mich aufrichtig, dass du nominiert wurdest.
    Kann man seine Stimme eigentlich auch mehrfach abgeben???

  6. TA

    Jetzt hast Du es erreicht.
    Aber der Titel. Nee, wo bleiben die feinen Gentleman Manieren?.

  7. Schon gevotet und alle anderen dazu aufgefordert 🙂

  8. Yo Yo. Ich steh zwar gar nicht auf Rap, aber aus quasi übergeordneten Gründen (Text, insbesondere „lerne von uns wie man den ganzen Globus hijacken kann“) und der Tatsache, mal wieder etwas von Martin zu hören – und dann gleich auch die Stimme!- das hat doch was.
    Die „Mädchenmannschaft“ hätte mich schon auch gereizt, aber Blogdorfbewohner gehen in diesem Fall vor ;).

    Ich wüsste gern, von wem der Text ist?

    • Ja, meine Liebe, ich freue mich auch darüber, dass Martin Zeit und Lust hatte, meinen Text zu vertonen. Je öfter ich seinen Rap höre, desto mehr Feinheiten entdecke ich in diesem wirklich ausgefeilten Stück.

  9. Schräg&Schrill! 😉

    Ich hab dir ein paar Sternchen
    zukommen lassen.
    Mal gucken, ob die meinen Kommentar
    freischalten. (Ist ein bisserl schräg. ;-))

    Vielleicht schaft es ja dein Video
    in die ARD-Tagesschau. Mal abwarten.. 😉

    • Prima, vielen Dank! Dein Kommentar ist derzeit noch nicht zu lesen. Bin gespannt. In der Tagesschau und in den Tagesthemen regiert ja der Verlautbarungsjournalismus, viel kritischer ist das Heute-Journal, besonders, wenn Claus Kleber moderiert.

  10. Die Bankerboys wollten sich bei Dir bedanken:

    100 dollar

    Liebe Grüße

    pocemon

  11. Keine Spur von Angst – Ackermann kündigt Rekordgewinne an.

    bankboy

  12. dadadadada das ist sehr gut geworden..
    auch wenns etwas angst macht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*