Kaffeeplausch mit Frau Nettesheim – Kundenwerbung

trithemius & Frau NettesheimTrithemius
Was halten Sie von meiner Marketing-Offensive, Frau Nettesheim?

Frau Nettesheim
Die besteht worin?

Trithemius
Na, in der Anzeige hier. Ich habe sie aus der Super Sonntag ausgerissen, sie ein bisschen mit Tipp-Ex und Rotstift bearbeitet, und jetzt passt sie prima. Sie werden sehen, wie der Laden bald brummt.

Frau Nettesheim
Machen Sie mich nicht jeck, Trithemius. Erstens klaut man keine Anzeige eines anderen Unternehmens. Und zweitens hätten Sie wenigstens die Bearbeitungsspuren tilgen müssen. Das ganze ist ja so erbärmlich hingehunzt …
eindringliche-Warnung
Trithemius
Hingehunzt? Überhaupt nicht, Frau Nettesheim. Eine perfekte Fälschung macht jeder versierte Grafik-Designer mit links. Gerade im absichtlich Unfertigen liegt doch der Reiz. Außerdem wollte ich mal wieder Tipp-Ex benutzen. Man sieht es kaum noch.

Frau Nettesheim
Soll ich glauben, dass Sie aus dem steinalten Fläschchen in der Schublade noch ein paar verwertbare Tropfen herausgezaubert haben?

Trithemius
Andernfalls müsste ich zugeben, dass ich die Tipp-Ex-Spuren mit Photoshop simuliert habe.

Frau Nettesheim
Ach so. Dann ist alles getürkt?

Trithemius
Einheit von Form und Inhalt, Frau Nettesheim. Die Original-Anzeige ist ja auch keine echte Warnung, sondern nur eine neue Werbemasche. Ich staune immer wieder über den Erfindungsreichtum der Kollegen.

Frau Nettesheim
Trithemius als Trittbrettfahrer.

Trithemius
Vielen Dank, Frau Nettesheim! Sie haben meine Marketing-Offensive erfolgreich torpediert.

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu Kaffeeplausch mit Frau Nettesheim – Kundenwerbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.