Plausch mit Frau Nettesheim – über fiese Witze

trithemius & Frau NettesheimTrithemius
Haben Sie eigentlich schon einmal „Schmidt & Pocher“ gesehen, Frau Nettesheim?

Frau Nettesheim
Wird ja oft genug wiederholt.

Trithemius
Und, was sagen Sie?

Frau Nettesheim
Ich würde einen anderen Titel vorschlagen: „Harry und Olli machen Insiderwitze über Kollegen und lachen sich schlapp.“

Trithemius
Hehe, das passt. Schon vor vielen Jahren las ich einmal in der Titanic eine Analyse der Shows im deutschen Fernsehen. Fazit: Man lädt sich gegenseitig in die Sendungen ein und promotet das Fürzchen, das die jeweiligen Kollegen gerade gelassen haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob man den Kollegen ein wenig veralbert. Denn ob bewitzelt oder nicht, alles trägt zu dessen Popularisierung bei.

Frau Nettesheim
Inzucht unter Medienhuren, die Instrumentalisierung des Witzes zu Werbezwecken – da bin ich fies vor.

Trithemius
Ui, Frau Nettesheim, Sie haben, so scheint’s, schlechte Laune.

Frau Nettesheim
Man kann das erbärmliche Gewürge nicht einmal kritisieren, ohne weiter an der Popularisierungsschraube zu drehen.

Trithemius
Oje, und ich habe Sie auch noch in dieses Gespräch verwickelt.

Frau Nettesheim
Sie müssen sowieso mal zum Friseur.

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu Plausch mit Frau Nettesheim – über fiese Witze

  1. Ja, Herr Trithemius,

    Madame spricht mir aus dem Herzen …

  2. Noch kein mal gesehen. Aber da Harry eh aussteigen will und nur noch seinen Vertrag erfüllt und Pocher … mal schauen, ob ich mir’s anschaue …

  3. Ist mir bisher auch ganzlich entgangen. Komische Mischung.

  4. Die erste Sendung habe ich zum Teil gesehen und fand, den Pocher sehr angestrengt neben dem Schmidt. Außerdem hat ihm Harry ständig seine Pointen vergeigt oder ins Leere geschickt, damit er gleich weiß, wo der Hase langläuft. Ich glaube Harry ist schon lange satt und angewidert und bäumt sich noch mal am Pocher auf. Und der wird dabei vielleicht mal auf der Strecke bleiben. Mir würde er allerdings auch nicht fehlen…

  5. Guten Morgen Helene.

    Danke, dass sie dem Jules den Wink mit dem Frisör gegeben haben.
    Denn dort findet er gewiss andere Themen als einen Spätpubertierenden der sich an einem Frühchen ausläßt.

    Waschen, schneiden, fönen, inclusive kopfzurechtrücken Kopfmassage …

    hexe

    • Guten Tag, Juleika,

      was dieser Mann auf dem Kopf trägt, war vor Monaten einmal eine Frisur. Am Samstag ist er leider nicht gegangen, und so hoffe ich inständig, dass er sich wenigstens vor der Lesenacht noch besinnt.

      Liebe Grüße
      Helene Nettesheim

  6. **Trithemius**
    Ich schwöre a priori auf Dreiwettertaft!

    **Frau Nettesheim**
    Wussten Sie, dass Kardinal Wetter täglich wettert?
    Kürzlich hat er doch ausdrücklich vor
    einem „Christentum light“ gewarnt.

    **Trithemius**
    Die Light-Kampagne der Lebensmittelindustrie
    hat dazu geführt, dass Frauen statt einem Becher
    jetzt zwei Becher Joghurt löffeln.

    **Frau Nettesheim**
    Da war doch neulich wieder dieser berühmte
    Uhrmacher und Löffelbieger in einer TV-Sendung.
    Seitdem tickt meine Wanduhr falsch, oje.

    **Trithemius**
    Ob der gute Mann auch die Wahrheit verbiegt, hihi.

    **Frau Nettesheim**
    Ich muss jetzt Kaffeebohnen pulverisieren.
    Bis auf bald mal wieder.

    **Trithemius**
    Wie kommt es , dass ich jetzt an Schwarzpulver denke?
    Wünsche eine explosive Melange!

    ..;)..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*