Die letzte Freinacht – Lesung, Folge 14

Folge 14
Eine neue Hacke

Wer hat dir erlaubt, in der Nacht zu rufen?
Wer gab dir das Recht, die Stille zu stören?
Jetzt schweig, nimm an, was Wir dir geben!
Willst den Arm du trotzig recken
Noch über dein elendes Grab hinaus?

Gewiss ist er gut, der göttlich Ratschluss,
Ich treib ihn mir rein in die nasse Stelle,
wo der Pflock gesessen, den die Süße mir gab.
Von der Süßen kam das Bittere, denn
Was wir taten war falsch,
Die Schuld muss getilgt sein.
Doch sagt, habt ihr nicht in einer Ecke,
eine andere Welt, in der ich leben darf mit ihr?
Es war diese? Ich hätt‘ sie nur richten müssen?
Und ich hätt‘ es gekonnt, hätt‘ ich die Tage genutzt?
Ihr Herren, da wage ich zu zweifeln.
Ich war doch nicht der, der ich heute bin.
Eure Mühle hat den Mann zerrieben,
Der ich einmal war, bevor ich sie traf.
Den mochte ich, er war nicht falsch.
Doch Ihr hattet ihm eine Ecke gegeben,
Voller Gerümpel und schrecklich eng.
Da war nicht Platz fürs aufrechte Stehen.
Nur krumm und schief ging ich hinein.

So war es. Doch hättest du dich aufgerichtet,
du hättest entdeckt, dass der Himmel offen war.
Der Himmel ist offen für den, der steht,
der sich nicht verkrümmt, sondern aufrecht ist.
Jetzt stehst du, und wehe du krümmst dich wieder!
Du stehst und nun gehe, du weißt wohin.
Gehe in dich und nimm den Weg, den Wir dir zeigen.
Verlier keine Zeit und sieh dich nicht um.

Wie soll ich dann aus meinen Fehlern lernen,
Ohne Rückschau auf das, was geschehen ist?
Wie kann ich andren ein Beispiel geben,
wenn ich nicht sage, was mir widerfuhr?
Wie soll der Schmerz vergehen, wenn ich ihn nicht nehme,
Soll mein Herz so steinern werden wie mein Weg?

Es ist kaum zu glauben, er gibt keine Ruhe!
Jammert und klagt wie einst der Bauer,
dem die einzige Hacke in den Fluss gefallen.
Was willst du noch?
Wir haben dir eine neue Hacke gegeben.

Folge 15

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Die letzte Freinacht – Lesung, Folge 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.