Guten Morgen

Trithemius
Guten Morgen, schmucke Frau von Nettesheim!

Frau Nettesheim
Jetzt geht das schon wieder los!

Trithemius

Halb so wild. Ich bin gerade ziemlich heiter. Geht sicher gleich wieder vorbei. Doch ich habe bei ottsche ein gutes Zitat von Picabia gelesen.
Und dann gucke ich in die Blogliste und lese was von „Zungenköder“. Das ist ja wohl ein jeckes Wort!

Frau Nettesheim

Ich weiß, woran Sie denken.

Trithemius

Hm?
Sie sind eine verflixte Hellseherin, was?
Das können Sie überhaupt nicht wissen. Es hat nämlich gar nichts mit „Zungenköder“ zu tun. Wer weiß, was sich dahinter verbirgt. Ich habe gar nicht nachgesehen. Am Ende ist es was, wo ottsche seine Blogpolizei hinterherschicken will.
Er hat es aber nicht ernst gemeint. Das ist ein Provokateur, Frau Nettesheim, dieser ottsche.
Der bringt die Leute ganz schön auf Trab.
Bei den Holländern gab es früher mal die Provos. Die fand ich gut, sie haben viel bewegt in den Niederlanden.
Leider ist in diesem Land auch der Schwung ein bisschen abgeflacht. Sie haben dicke gesellschaftliche Probleme wie wir.

Frau Nettesheim
Sie schweifen ab. Was ist es denn, woran Sie dachten?

Trithemius

An Ogma, den Gott der Beredsamkeit. Die Kelten haben ihn verehrt. Es ist der, dessen Zunge am Ohr des Zuhörers angekettet ist. So haben sie ihn dargestellt. Hab kein Bild davon. Hätte ich jedoch gerne.
Wenn mir das einer zeigen würde, mit dem Nachweis, wo es zu finden ist. Also nicht als Ömmelsbildchen aus dem Internet. In einem Buch wollte ich es mir ansehen.

Frau Nettesheim

Sag ich doch. Ich wusste, worum es geht. Denn Sie sind doch auch ein bisschen Kelte.

Trithemius
Ripuarischer Franke, wenn ich bitten darf. So wie Sie, Frau von Nettesheim.

Frau Nettesheim
Im Rheintal haben sich viele Völker vermischt. Kelten, Germanen, Römer, Hunnen, Franzosen und Volk aus dem Osten.
Er ist bunt gemischt, der Rheinländer.
Ich weiß jedenfalls, dass Sie beim Erzählen kaum zu bremsen sind. Und auch den wissenschaftlichen Disput haben sie gern. Sie haben mir doch mal erzählt, dass die Waliser (es sind doch Kelten, oder?), dass sie jedenfalls die Form des öffentlichen Rededuells noch pflegen. An irgendeiner Universität. Nur so, zum Spaß. Und Themen frei gewählt.

Trithemius
(…die Nettesheim, die ist mir irgendwie unheimlich….)

Dieser Beitrag wurde unter Teppichhaus Intern abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Guten Morgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.